Angelo Peña will IBO-Titel

Vor 50 Jahren feierte Fritz Chervet am Boxing Day mit dem Gewinn des Europameistertitels den wohl größten Erfolg der Schweizer Boxgeschichte. Bei der diesjährigen Ausführung des Traditionsanlasses versucht auch Angelo Peña, sich mit einem kontinentalen Titelkampf Anerkennung zu verdienen.

Peña
Angelo Peña (r.) bei seinem letzten Kampf gegen Baina Mazola. (Foto: Thilo Larsson)

Der Berner Fliegengewichtler Fritz Chervet besiegte am Boxing Day vom 26. Dezember 1973 den Italiener Fernando Atzori durch K.o. in der siebten Runde im Kampf um den „EBU European“-Titel. Damit ebnete sich Chervet den Weg, um im Jahr darauf im Zürcher Hallenstadion zum WM-Kampf der WBA anzutreten, wo er dem Thailänder Chartchai Chionoi zwar knapp unterlag, sich jedoch als erfolgreichster Boxer in der Schweizer Sportgeschichte verewigte.

Schweizer Geschichte mit wenigen Titelkampf-Highlights

Ein weiteres Event-Highlight gelang Stefan Anghern mit dem WBO-Weltmeisterschaftskampf gegen Ralf Rocchigiani im Jahr 1997, welcher ebenfalls im Hallenstadion stattfand und mit einer knappen Niederlage des Schweizers endete. Darauf folgten hierzulande im Boxen der Männer mit Yves Studer (2009), Arnold Gjergjaj (2014) und Yoann Kongolo (2017), die in ihrer Gewichtsklasse jeweils den „EBU external“, also den Europameistertitel der Nicht-EU-Länder, gewannen und Alain Chervet, der am 26. Dezember 2019 im „IBO International“ Titelkampf unterlag, nur selten bedeutende Titelkämpfe mit Schweizer Beteiligung.

Angelo Peña – ambitionierte Ziele

Am diesjährigen Boxing Day will Angelo Peña in die Fusstapfen der großen Schweizer Boxer treten. Auf den Tag genau 50 Jahre nach Fritz Chervets letztem großen Erfolg und genau da, wo Angelo Peña vor zwei Jahren sein Profidebüt feierte, will der Ostermundiger Profiboxer um den „IBO Continental“ Titel kämpfen. „Mein Ziel ist es, eines Tages in den USA zu boxen. Ich bin hungrig und will diesen schönen Gurt gewinnen, auch für meine Fans und ganz Bern“, sagt Peña, der in seinen bisher sieben Profikämpfen ungeschlagen ist. Wer dem Berner im Titelkampf gegenüberstehen wird, wird noch eruiert.

Der Boxing Day 2023

Am 26. Dezember 2023 findet in der Berner Kursaal Arena der jährliche und größte Schweizer Profiboxanlass statt. Neben Peñas Titelkampf bietet der traditionsreiche Box-Event ein Vorprogramm mit weiteren Kämpfen: Unter anderem steigen Chris „The Ruthless“ Mouafo (6-1-0) aus Biel, der Zürcher Powerpuncher Alfred Kqira (9-1-0), die amtierende Europameisterin Gabriela Timar (9-1-0) und Nori Jashari (4-0-0) aus Basel sowie die in Bern trainierende Kolumbianerin Laura Wollenmann (7-1-0) in den Ring.

Der Anlass wird live im TV (Blue SPORT + blue ZOOM) übertragen und online auf Blick gestreamt. Türöffnung ist um 14:00 Uhr, Tickets sind online erhältlich unter: www.eventfrog.ch/boxingday

Text: Swiss Pro Boxing

Schreibe einen Kommentar