Daniel Dietz triumphiert gegen Felix Langberg

In einem actionreichen Schwergewichtskampf krönte sich Daniel Dietz durch einen deutlichen Punktsieg gegen Felix Langberg zum Europameister der Verbände IBF und IBO.

Schwergewicht Daniel „Triple D“ Dietz bezwang Felix Langberg in Karlsruhe klar nach Punkten. (Foto: IMAGO/Sandy Dinkelacker)
Schwergewicht Daniel „Triple D“ Dietz bezwang Felix Langberg in Karlsruhe klar nach Punkten. (Foto: IMAGO/Sandy Dinkelacker)

Dem Pfälzer Daniel „Tripple D“ Dietz (12-0, 11 K.o.)gelang in einem packenden Schwergewichtsduell am Samstagabend im Karlsruher Weihnachtscircus ein eindeutiger Sieg über Felix Langberg (13-2, 12 K.o.). Der 28-Jährige aus Neuwied sicherte sich damit die Europameistertitel der IBF und der IBO. Beide Puncher lieferten sich dabei einen rasanten Fight, bei dem Dietz von Anfang an dominierte.

Der 2,04 Meter große Dietz zeigte eine ansprechende boxerische und athletische Leistung. Mit klugen Bewegungen im Ring hielt er Langberg erfolgreich auf Distanz. Dietz dominierte das Geschehen mit seinem Jap und streute immer wieder geschickt getimte Uppercuts ein. Langberg, der anfangs etwas überfordert schien, fand dann ab der dritten Runde besser in den Kampf. Doch Dietz‘ konstantes Jabbing und seine Beinarbeit ließen nur wenig Raum für Langbergs Angriffe.

Daniel Dietz siegt deutlich nach Punkten

Obwohl die meisten Runden klar an Dietz gingen, war seine Kondition über die volle Distanz von zehn Runden bis zuletzt eine offene Frage. Schließlich stand er in seinen bisherigen Profi-Kämpfen nie länger als bis zur zweiten Runde im Ring. Doch der ehemalige Kickboxer meisterte diese Premiere mit Bravour.

Felix Langberg landete im weiteren Kampfverlauf einige Treffer, konnte Dietz jedoch nicht entscheidend in Bedrängnis bringen. Dennoch zeigte der Rostocker sein enormes Kämpferherz, gab nie klein bei und attackierte bis zum Schluss. Dass dieser Kampf über die volle Rundenzahl gehen würde, hatten angesichts der K.o.-Quoten beider Athleten nur die Wenigsten gedacht. Schließlich oblag die Entscheidung den Punktrichtern, die einstimmig für Dietz werteten. Mit Punktwertungen von zweimal 99-91 und einmal 100-90 steht am Ende ein beeindruckender Sieg für Daniel Dietz, der sich damit einen nächsten großen Schritt in Richtung Weltspitze gegangen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert