It’s on! Fightcard für Falkensee steht

Für die vierte Edition der internationalen Profi-Boxgala in Falkensee arbeiten die Kuc Boxing Promotion und AGON SPORTS & EVENTS zusammen. Drei Boxer von Almin Kuc, sechs von AGON und zwei „Special Guests“ stehen auf der Fightcard.

Falkensee
Am 7. Oktober findet die internationale Profi-Boxgala in Falkensee statt. (Foto: Agon)

Ladies first! Nach einer Babypause nimmt Saida Bukvic die Welttitel wieder ins Visier. Siebenmal stand der serbische Wirbelwind im Ring und jedes Mal streckte sie die Siegerfaust in die Höhe. Zur Standortbestimmung will Bukvic gegen Angela Cannizzaro ihren Ringrost abschütteln. Ob die erfahrene Italienerin die angesetzten sechs Runden stehend zu Ende bringen wird, bleibt abzuwarten.

Königsklasse des Boxsports

Fünf Paarungen haben die Matchmaker im Schwergewicht zusammengestellt, wobei Granit Shala und der Kubaner Carlos Castillo Rodriguez für AGON und Dusan Veletic sowie Sanel Hasanovic für Kuc Boxing antreten werden. Special Guest Felix Langberg muss gegen den Mannheimer Muhammed Ali Durmaz klar siegen, um seinen letzten Kampf endgültig abzuhaken.

Auch Sanel Hasanovic ist um Wiedergutmachung bemüht, hatte er doch sein Gefecht auf der letzten Falkenseer Profi-Boxgala überraschend verloren. Dass das ein Ausrutscher war, will er allen Fans und natürlich seinem Promoter Almin Kuc beweisen. Dafür muss er Alfonso Damiani klar und möglichst vorzeitig besiegen. Das bringt uns zu AGONS Carlos „Hulk“ Castillo Rodriguez, der Damiani bereits vor den Fäusten hatte und nun gegen den Spanier Alvaro Terrero weitere Ringerfahrung sammeln möchte.

Wie Castillo tritt auch Granit Shala für AGON im Schwergewicht an. Der Brocken aus Landshut hat sich kurz vor seinem letzten Kampf an der Wirbelsäule verletzt und konnte nicht starten. Für Shala ist das Gefecht gegen den Mexikaner Abraham Pascual wichtig, denn er möchte das wegen seiner Verletzung ausgefallene Aufeinandertreffen gegen den Belgier Jack Mulowayi möglichst schnell nachholen. Gegen Mulowayi würde die EBU-EU-Krone auf dem Spiel stehen und in Falkensee kann er prüfen, ob sein Körper der Anstrengung eines Sechs-Runden-Kampfes wieder standhält.

Titel in Falkensee

Internationales Meisterschaftsflair werden AGONs Haro Matevosyan und sein Teamgefährte Thomas Piccirillo einbringen. Matevosyan wird gegen Mirko Natalizi seinen IBF-Intercontinental-Titel verteidigen. Er sollte gewarnt sein, denn um den International-Silver-Titel der WBC besiegte der Römer im letzten Jahr Rico Müller. Thomas Piccirillo oder Marten Arsumanjan, wer wird der Nachfolger von Vincenzo Gualtieri? Für den WM-Kampf gegen Esquiva Falcao legte Gualtieri seinen Intercontinental Gürtel nieder. Jetzt werden Piccirillo und Arsumanjan hierum wettstreiten. Die beiden fairen und sympathischen Sportler kennen sich, denn bereits letztes Jahr traten sie gegeneinander an. Damals trennten sie sich unentschieden. Diesmal wird es kein Remis geben. Wetten?

Ein weiterer Hauptkämpfer ist der Schwergewichtler Dusan Veletic. Veletic, der in Bosnien geboren, in Amerika aufgewachsen und in Serbien lebt, wird für einen Zehn-Runder gegen Erik Pfeiffer in den Ring klettern. Der war der erste Profiweltmeister des Weltboxverbandes Aiba und nahm an zwei olympischen Spielen teil. Für einen Sieg wird Veletic über sich hinauswachsen müssen. Weiterhin werden Farlin Condori und Dariusz Lassotta für AGON antreten. Zusätzlich gibt es ein Wiedersehen mit dem ehemaligen IBF- und WBO-Juniorenweltmeister Jan Meiser aus Berlin.

Text: Pressemitteilung / Agon

Schreibe einen Kommentar