Meinke vs. Serrano: Countdown läuft!

Aus deutscher Sicht könnte es der bisher größte Kampf des 21. Jahrhundert werden – Nina Meinke fordert Superstar Amanda Serrano am 2. März zum WM-Duell heraus.

Amanda Serrano (l.) und Nina Meinke (r.) auf der Pressekonferenz in Puerto Rico am 18. Januar. (Foto: IMAGO / NurPhoto)

Um sich an das warme Klima zu gewöhnen, befindet sich P2M-Boxerin Nina Meinke schon seit Mitte Januar in der Karibik. Zunächst stand eine Pressekonferenz am 18. Januar auf Puerto Rico auf dem Plan, aktuell befindet sich Meinke im Trainingslager in der Dominikanischen Republik. Ende Februar geht es dann zurück nach Puerto Rico und die heiße Phase startet. Dann wird „The Brave“ auch das komplette Team wiedertreffen. Diesem sprach sie im BOXSPORT-Interview großes Lob aus: „Ich stehe zwar alleine im Ring, aber es ist wichtig, dass auch im Vorfeld alles glattläuft.“ Die Zusammenarbeit mit Team Southpaw und P2M sei gerade einfach super. Deshalb glaubt Meinke fest daran, „dass wir das wuppen werden.“ Im Endeffekt habe sie aber „nicht viel zu verlieren“.

Dennoch ist das große Ziel natürlich, die vier Titel am 3. März aus Puerto Rico nach Deutschland zu holen. Im Falle eines Sieges ist allerdings noch nicht geklärt, ob die Gürtel bei P2M in Hamburg oder bei Meinke zu Hause in Berlin unterkommen. „Wir finden schon eine Lösung“, sagte die Boxerin schmunzelnd. Wenn es soweit sein sollte, stellt diese Frage aber vermutlich kein ernsthaftes Problem für die Federgewichtlerin dar.

Text von Robin Josten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert