Nikita Putilov gewinnt Gold in Sheffield

Superschwergewichtler Nikita Putilov holt in Sheffield die einzige Goldmedaille für den DBV und rüttelt an Nelvie Tiafacks No.-1-Status.

Nikita Putilov (rot) sorgte beim World Boxing Cup 2024 in Sheffield für den spektakulären Abschluss durch einen K.o.-Sieg nach 65 Sekunden im Finale gegen Omar Shiha aus Norwegen. (Foto GB Boxing)
Nikita Putilov (rot) sorgte beim World Boxing Cup 2024 in Sheffield für den spektakulären Abschluss durch einen K.o.-Sieg nach 65 Sekunden im Finale gegen Omar Shiha aus Norwegen. (Foto GB Boxing)

Der deutsche Superschwergewichtler Nikita Putilov sorgte am letzten Kampftag beim ausverkauften „World Boxing Cup: GB Open – Sheffield 2024“ für das dramatische Ende. Sein atemberaubender – wenngleich sehr kurzen Kampf – im Superschwergewichts-Finale war nach 65 Sekunden schon vorbei. Der Schiedsrichter brach den Kampf gegen den Norweger Omar Shiha ab, nachdem dieser durch einen spektakulären Knockdown Putilovs keine Chance mehr hatte, sich zu verteidigen. Omar Shiha hatte in der Runde zuvor durch den Sieg gegen die deutsche Nummer 1 im Superschwer, Nelvie Tiafack, ein rein deutsches Finale verhindert.

Putilov einziger Goldmedaillen-Gewinner des DBV

Nikita Putilov holte die einzige Goldmedaille an einem durchwachsenen Finaltag für das DBV-Team, das mit drei Silbermedaillen abschloss. Maxi Klotzer knüpfte in Sheffield an ihre gute Form an, mit der sie beim ersten World Boxing Cup in Köln im Oktober Gold gewonnen hatte. Sie besiegte am dritten Tag die finnische Linkshänderin und langjährige Rivalin Pihla Kaivo-Oja einstimmig. Im Finale zog Klötzer allerdings gegen die Britin Savannah Stubley den Kürzeren.

Gegen die englische Übermacht beim Heimspiel in Sheffield hatten Leonie Müller (gegen Dionne Burman, bis 66kg) und Salah Ibrahim (gegen Kiaran MacDonald, bis 51kg) in ihren Finals das Nachsehen.

Nikita Putilov rüttelt an Nelvie Tiafacks No.-1-Status

Nach seinem überwältigenden Sieg sagte Putilov in der Mixed-Zone: „Es lief heute gut für mich. Es tut mir leid für meinen Gegner, aber so ist das Boxen. Ich bin mir nicht sicher, ob ich das jemals zuvor geschafft habe. Vielleicht als Junior, aber noch nie auf Elite-Niveau – das war mein erster Abbruch.“

„Es war ein guter Sieg für mich und sehr gut für meine Zukunft. In Deutschland bin ich die Nummer zwei im Super-Schwergewicht. Ich hoffe, das hat ihnen gezeigt, dass ich die Nummer eins sein könnte. Ich hoffe, sie wählen mich für die Olympia-Qualifikation in Italien (im März) aus und ich werde mein Bestes zeigen.“

Nikita Putilov

Alle Final-Platzierungen beim „World Boxing Cup: GB Open – Sheffield 2024“:

 GoldSilber
Frauen  
50kgSavannah Stubley (ENG)Maxi Klotzer (GER)
54kgLauren Mackie (ENG)Melissa Mortensen (DEN)
57kgMaud van der Toorn (NED)Elise Glynn (ENG)
60kgShona Whitwell (ENG)Lucy Kings Wheatley (ENG)
66kgDionne Burman (ENG)Leonie Muller (GER)
75kgCindy Ngamba (RBT)Atheyna Bylon (PAN)
Männer  
51kgKiaran MacDonald (ENG)Salah Ibrahim (GER)
57kgOwain Harris (WAL)Jack Dryden (ENG)
63.5kgPatris Mughalzai (ENG)Joe Tyers (ENG)
71kgNikolai Terteryan (DEN)Lewis Richardson (ENG)
80kgRamtin Musah (ENG)George Crotty (ENG)
92kgPatrick Brown (ENG)Adam Olare (NGR)
92kg+Nikita Putilov (GER)Omar Shiha (NOR)

Text: Andreas Ohlberger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert